Achtsames, bindungsorientiertes Flasche füttern nach Bedarf

auch Paced Bottle Feeding genannt ist eine Methode die beim Flasche geben die Signale und natürlichen Bedürfnisse des Babys berücksichtigt. Dabei füttern Sie das Baby mit der Flasche in unregelmäßigen Abständen mit unterschiedlichen Mengen und achten intensiv auf die Signale ihres Babys. Im E-Book erhalten Sie eine detaillierte und Anleitung wertvolle Tipps zum Flasche füttern nach bedarf. 

E-Book Flasche geben
*

Mahlzeiten im Einklang mit dem Baby

Die Besonderheiten vom achtsamen Flasche geben
Baby mit der Flasche fuettern
Aufrechte Position

Das Baby wird in einer leicht aufrechten Position mit der Flasche gefüttert. Der Säugling liegt nicht in der waagerechten. So hat das Baby mehr Kontrolle.

Der richtige Flaschensauger
Durchflussmenge

Durch die horizontale Position der Flasche. und der Verwendung von einem Saugers mit geringer Durchflussmenge, kann das Baby den Milchfluss besser kontrollieren.

Baby entspannt
Pausen

Pausen erleichtern die Nahrungsaufnahme und sind ganz natürlich. Pausen sind wichtig, damit das Baby die Gefühle von Hunger und Satt wahrnehmen kann.

Hungerzeichen vom Baby
Signale

Es wird nach bedarf gefüttert, sobald das Baby Hungerzeichen zeigt. Es wird gestoppt sobald das Baby satt ist. Unabhängig davon ob die Flasche leer ist.

Wie funktioniert das achtsame Flasche füttern?

Es ist eine großartige Methode für alle Eltern, die eine Flasche verwenden. Egal ob es sich um Pre-Milch oder Muttermilch handelt. Insbesondere für Stillkinder die ab und zu die Flasche erhalten sollen ist das achtsame Flasche füttern nach Bedarf zu empfehlen. 

Wie es geht wird in dem Video von Breastfeeding Education by IABLE sehr anschaulich gezeigt.

Vorteile

Die Flasche möglichst natürlich und nach Bedarf füttern

Paced Bottle Feeding
Langsame Nahrungsaufnahme

Das geben der Flasche erfolgt langsam und gleichmäßig. Eine Mahlzeit dauert am Anfang 20 – 30 Min.

Baby füttern
Kontrolle für das Kind

Dein Baby steuert wie schnell es während des fütterns trinkt. Das Flasche füttern dauert länger, ist aber rundum eine viel angenehmere Erfahrung – Ihr Baby kontrolliert den Fluss im Gegensatz zur Druckbetankung!

Achtsamer Umgang mit Baby
Pausen

Ihr Baby kann während der Mahlzeit verschnaufen und ein Gefühl für satt und Hungrig wahrnehmen. Eine Überfütterung wird so vermieden.

Kontrolle vom Milchfluss in der Flasche
Kontrolle vom Milchfluss

Sowohl aus physischen als auch aus psychischen Gründen ist es wichtig, dem Baby die Kontrolle darüber zu geben, wie schnell die Milch fließt.

Säugling
Fütterung nach bedarf
Der Säugling bekommt die Flasche in unregelmäßigen abständen. Nämlich dann wenn es Hunger signalisiert. Die Trinkmengen variieren von Mahlzeit zu Mahlzeit.
Genug Milch
Satt
Die Mahlzeit wird beendet wenn das Kind satt ist. Unabhängig davon wie viel Milch noch in der Flasche ist.
Stillkind mit der Flasche füttern
Vorteile beim stillen

Der Wechsel zwischen stillen und Flasche fällt leichter. Bei ganz kleinen wird eine Saugverwirrung vermieden. 

Seitenwechsel beim Flasche geben
Seitenwechsel

Bei Kinder die nur mit der Flasche gefüttert werden, ist es Vorteilhaft für die Entwicklung die Flasche mal von rechts und mal von links zu geben. Machen Sie nach der Hälfte der Flasche eine Pause und setzen das Baby in den anderen Arm.

In Kontakt bleiben mit dem Säugling
Körperkontakt

Egal wie genau Sie die Flasche nun geben bleiben Sie mit Ihrem Kind in Kontakt. Nehmen Sie es zu sich auf den Schoß. Kuscheln Sie viel auch im Haut zu Hautkontakt. Das hilft auch unruhigen Babys sich zu regulieren und gibt Sicherheit. Liebe hat noch keinen verwöhnt. Zudem schafft es Pausen für Sie.

Kaufe Dir jetzt das E-Book mit einer detaillierten Anleitung und weiteren Tipps zum achtsamen Flasche füttern

*

Körperkontakt und Bindung

Die Natur hat bei Baby’s nicht unterschieden zwischen Körperkontakt, Nahrungsaufnahme, Trost und Stärkung der Bindung. Sie sind untrennbar miteinander verbunden. Deshalb beachtet folgende Punkte beim Füttern mit der Flasche:

  • gebt die Flasche immer im Körperkontakt oder noch besser im Hautkontakt (zumindest als Eltern) 
  • beobachte dein Baby und kommuniziert mit Blicken 
  • gönne deinem Kind Pausen
  • Nehmt euch Zeit für jede Mahlzeit
  • halte das Baby möglichst aufrecht zum Flasche füttern 
  • wechsel die Seite (von einem Arm zum anderen) nach dem etwa die Hälfte der Mahlzeit vorbei ist. 
  • das Baby sollte überwiegend von den gleichen Personen gefüttert werden. 
 
Nutze meine Beratungsangebote um den richtigen Weg für euch unter professioneller Anleitung zu finden. 
E-Book Flasche geben

Nur 3 Euro

E-Book kaufen

Viele Informationen und Tipps

20 Minuten für Rückfragen inklusive

5 Euro Gutschein für eine Beratung

Dies kann eine Beratung deiner Wahl sein. Zum Beispiel auch zum Thema Beikost.